Unterfränkische Jugendeinzelmeisterschaften: Schweinfurter Schachjugend spielt vorne mit

In den vergangenen Faschingsferien fanden die Jugendeinzelmeisterschaften auf unterfränkischer Ebene in Präsenz statt. Dabei duellierten sich von 02. bis 03. März 2022 die Spielerinnen und Spieler der Altersklasse U14 in Aschaffenburg, während die Turniere der U10 und U12 in unserer Spinnmühle am 05. und 06. März 2022 ausgetragen wurden. Der Schachklub Schweinfurt stellte über die Altersklassen hinweg 9 teilnehmende Kinder, die allesamt im ersten Präsenzturnier 2022 am Brett eine super Leistung gezeigt haben.

Turniersaal der U10 und U12 in der Schweinfurter Spinnmühle

Das erste Edelmetall bzw. den ersten Pokal gab es in der U10 für Lotte Neeb. Mit ihrem allerersten Turnierpartiesieg erreichte sie den verdienten dritten Platz bei den Mädchen und kam anschließend bei der Siegerehrung aus dem Strahlen nicht mehr heraus.

In der U12 konnte Daria Dreana-Ianciu ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Sie sicherte sich mit durchweg konzentrierten Auftritten (4,5 aus 7) den ersten Platz bei den Mädchen und erreichte damit auch die Qualifikation für die Bayerische Jugendeinzelmeisterschaft. Im stark besetzten Feld der U12 war sie damit auf Augenhöhe mit den Siegern und Konkurrenten der Jungen, die teilweise ebenfalls für den Schachklub Schweinfurt spielen.

Erst in der siebten und letzten Runde entschied sich das spannende Titelrennen der Jungen in der U12, bei dem Luis Gerull aus Schweinfurt letztendlich den dritten Platz belegte. Obwohl er in der frühen Turnierphase in einer tollen Partie im Londoner System den erstgesetzten Mark Spelleken aus Mömbris besiegen konnte, reichte es zum Schluss knapp nicht für eine direkte Qualifikation zur Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaft. Der mit 3,5 aus 4 furios gestartete Simon Sax aus Schweinfurt musste sich am Ende mit Platz 4 begnügen, nachdem er gegen die favorisierten Erst- und Zweitplatzierten leider keinen Punktgewinn einfahren konnte. Die weiteren Teilnehmer aus Schweinfurt waren Fredrik Nidermaier auf dem 8. Platz und Haralds Damme auf dem 15. Platz.

In der Altersklasse U14 reichte es für die drei Kontrahenten aus Schweinfurt leider nicht für einen Platz auf dem Podium. David Valean verpasste aufgrund einer minimal schlechteren Buchholzwertung hauchzart den dritten Platz bei den Jungen und beendete das Turnier mit 3 aus 5 auf dem vierten Rang, obwohl er in der letzten Runde gegen seinen Vereinskollegen Joe Zhong den vollen Punkt einfahren konnte. Dieser schloss das Turnier auf dem insgesamt zehnten Platz ab, eine Position hinter dem Schweinfurter Jonas Gerull auf Rang neun.